Supervision
Konzept  
Die Zukunft gehört denjenigen,
die an die Schönheit ihrer Träume glauben.
Eleanor Roosevelt
     
Supervision oder Coaching ist eine berufsbezogene Beratung. Sie zielt auf Kompetenzerweiterung und Qualitätsverbesserung in den Bereichen: Führungskompetenz, Kooperationsfähigkeit , Berufliches Rollenverständnis, Kommunikationsfähigkeit sowie Reflexion und Veränderung von Arbeits- und Organisationsstrukturen. Von Coaching spricht man bei der Beratung und Unterstützung von Führungskräften oder Freiberuflern.
Bei unterschiedlichsten Anlässen kann eine Supervision/Coaching sinnvoll sein, z.B. Aufstieg in eine Leitungsposition, Aufbau einer freiberuflichen Existenz, Verbesserungsideen in Service und Kundenbetreuung, Neuorganisationen oder Umstrukturierungen, Unzufriedenheit mit der derzeitigen Arbeitssituation, Konflikte mit Kollegen oder dem Chef, Team- oder Strukturfragestellungen, usw. Besonders empfehlenswert ist es Beratung in Anspruch zu nehmen bevor es zu Problemen kommt, da dann z.B. ein Veränderungsprozess besonders effektiv unterstützt werden kann.
Wesentlicher Aspekt der Supervision ist das Betrachten der Problemstellung aus unterschiedlichen Perspektiven. Nicht nur individuelle persönliche Gesichtspunkte werden berücksichtigt, sondern Berufs-, Beziehungs-, Organisations- und Felddynamik spielen immer eine Rolle.
Widersprüchliche Erwartungen, Regeln, Werte oder Rollenverständnisse, Unterschiede in individuellen und institutionellen Zielen und Visionen oder Traditionen, Rituale oder bestimmte Interaktionsmuster können Gegenstand des Beratungsprozesses werden. Dabei ist sich der Einzelne oft nicht der Wirkung systemischer bzw. kontextueller Strukturen bewusst und nimmt seine Problem z.B. auf der persönlichen Beziehungsebene oder als fachliche Inkompetenz war. Deshalb geht es in der Supervision um eine Erweiterung des Blickwinkels auf die Zusammenhänge des gesamten Systems, in der Dynamik zwischen Veränderung und Stabilität. Vorhandene Ressourcen, wie persönliche oder institutionelle Kompetenzen, tragfähige Strukturen und gewachsene Beziehungen, bilden die Basis für mögliche Veränderungs- und Entwicklungsprozesse.
Das Angebot richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Organisationen.
Besonders für Menschen und Institutionen, die im: 
 
  • Psychosozialen Bereich
  • Jugendhilfe
  • Gesundheitswesen
  • Musikalisch/künstlerischen Bereich
  • Handwerk und Handel
  • Betriebsrat bzw. gewerkschaftlichen Bereich
 
tätig sind.
 

Spezielle Ausbildungs- und Lehrsupervision sowie Einzelselbsterfahrung biete ich in den Bereichen:
  • Musiktherapie,
  • systemische Therapie und Beratung
  • Kinder- und Jugendpsychotherapie (Richtlinienverfahren: tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie).
Hier stehen die spezifischen Methodiken und die Fallarbeit stärker im Mittelpunkt.
 
 
Erstgespräch
Erzähle mir etwas, und ich vergesse es.
Zeige mir etwas, und ich erinnere mich daran.
Beziehe mich in etwas ein, und ich verstehe es.
Altes chinesisches Sprichwort

In einem ersten Beratungstermin wird ein möglicher Anlass, die Problem- oder Fragestellung, auf unterschiedlichen Ebenen betrachtet und besprochen(s.o.). Danach werden mögliche Ziele, Wünsche oder Visionen besprochen, die mit Hilfe der Supervision erreicht werden sollen. In der Dynamik zwischen Problem und Ziel unterbreitet der Supervisor ein angemessenes Beratungsangebot. Danach kommt es zu einer Vereinbarung zwischen Supervisor und Kunden, dem Vertrag. Hierin wird das Setting, die Frequenz, die Dauer, der Gegenstand und die Ziele der Supervision vereinbart. Selbstverständlich können in einem Beratungsprozess neue Erkenntnisse und Sichtweisen dazu führen, den ursprünglichen Vertrag zu ändern oder zu erweitern, dies ist jederzeit möglich.
 
Dauer und Kosten:
Grundidee bei Supervision ist, dass ein Veränderungsprozess für einen bestimmten Zeitraum begleitet wird. Eine Einzelsitzung dauert 60 oder 90 Minuten und findet in der Regel im Abstand von 2- 4 Wochen statt. Gruppen- bzw. Teamsitzungen dauern 90 Minuten und finden im Abstand von 3 – 6 Wochen statt. Manchmal ist es sinnvoll mehrere Blöcke an einem Tag zu organisieren, da so intensiver gearbeitet werden kann. Empfehlenswert ist eine Mindestanzahl von ca. 10 Sitzungen zu vereinbaren. Das Honorar wird individuell vereinbart. Variationen sind je nach Absprache und Bedürfnissen der Kunden möglich.

Methoden:
Ressourcen- und prozessorientierte Beratungsgespräche unter Einbeziehung verschiedener Medien wie: systemischer Kontextanalyse, Zielrahmenfindung, Organigramm, Genogramm, Aufstellung, Skulptur, Rollenspiel, Improvisation und künstlerischer Verfahren je nach Bedarf und Absprache.