Praxis für Psychotherapie und Supervision

Claus Roeske, Dipl. Musiktherapeut, Wilelmsplatz 11, 32052 Herford
Termine nur nach Vereinbarung
Aktuelle Telefonsprechzeit auf dem Anrufbeantworter.
Telefon: 05221 – 104 603

 

Angebot der Praxis:

  • Kassenleistungen:
    o tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

 

  • Weitere Leistungen:
    o Supervision und Coaching (Einzeln, Gruppe und Team)
    o Familientherapie
    o Paartherapie
    o Einzelpsychotherapie für Erwachsene

 

Spezielle Angebote für Fachkolleginnen/en

  • Lehrtherapie, Ausbildungssupervision, Einzelselbsterfahrung

  • Organisations-, Fachberatung und Weiterbildung für psychosoziale Institutionen (besonders Schulen, Kliniken und Jugendhilfeeinrichtungen)

  • Weiterbildungen

 

Qualifikationen:

  • Supervisor, Supervisionsausbildung nach den Richtlinien der DGSv
    (Akademie Münster)

  • Lehrender Supervisor der Systemischen Gesellschaft

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Approbation mit dem Richtlinienverfahren tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (APF Köln, Gruppenanalytisches Institut Beck, Darmstadt)

  • Systemischer Therapeut und Berater, Weiterbildung nach den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (IGST, Heidelberg)

  • Psychotherapeut, Anerkennung nach dem Heilpraktikergesetz

  • Lehrmusiktherapeut, Anerkennung des BVM

  • PiTT Psychoimmaginative Trauma Therapie

  • EMDR-Therapeut und EMDR-Therapeut für Kinder und Jugendliche (EMDRIA)

 

Wann ist Psychotherapie ratsam?

Im Laufe ihrer Entwicklung geraten alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene in verschiedene Krisen. Meist gelingt es, diese Krisen mit Hilfe der Familie oder guter Freunde zu bewältigen. Manchmal reichen diese Bemühungen aus eigener Kraft nicht aus. Die psychischen Probleme bleiben bestehen und entwickeln ein Eigenleben. Dann ist es sinnvoll einen Psychotherapeuten aufzusuchen und in einem persönlichen Gespräch den Behandlungsbedarf zu klären.

Neben der direkten einzelpsychotherapeutischen Behandlung ist es wichtig, sich auch um das Umfeld der Klienten zu kümmern. Deshalb richtet sich das Angebot in meiner Praxis auch explizit an Eltern, Lehrer und Erzieher.

 

Weitere Informationen zu Psychotherapie:

www.bundespsychotherapeutenkammer.org oder
www.psychotherapeutenkammer-nrw.de

 

Wann ist Supervision/Coaching ratsam?

Supervision ist eine berufsbezogene Beratung. Sie zielt auf Kompetenzerweiterung und Qualitätsverbesserung in den Bereichen Kooperationsfähigkeit, berufliches Rollenverständnis, Gestaltung von Arbeitsbeziehungen sowie Reflexion und Veränderung von Arbeits- und Organisationsstrukturen. Bei Supervision/Coaching ist der Anlass der Beratung ein Problem und keine psychische Störung mit Krankheitswert. Supervisions- oder Coachingprozesse sind deshalb in der Regel kürzer und finden in größeren Intervallen statt. Supervision und Coaching ist nie eine Kassenleistung.

Link zu Supervision: www.dgsv.de

 

Die folgenden Therapieverfahren/Methoden kommen in meiner Praxis zur Anwendung:

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP) ist eine moderne Therapieform, die auf dem Konzept der Psychoanalyse beruht. Zur Zeit ist es das Verfahren, das in Deutschland am häufigsten in Anspruch genommen wird. In der Regel findet einmal wöchentlich eine Sitzung von 50 Minuten statt. Um eine nachhaltige Veränderung zu gewährleisten sind in der Regel mindestens 25 Sitzungen nötig. In Ausnahmefällen können bis zu 100 Sitzungen von den Kostenträgern übernommen werden. Prinzipiell ist TP für alle Störungsbilder der Kinder- und Jugendpsychiatrie geeignet.
    Weitere Informationen: www.dft-online.de oder www.bvvp.de/info/tiefenpsth.html

  • Systemische Therapie bezieht in stärkerem Maße das soziale Umfeld mit ein. Man geht davon aus, dass alle, die an der Entstehung des Problems beteiligt sind, in die Therapie mit einbezogen werden. Besonders für Kinder und Jugendliche ist es sehr entlastend, wenn sie erfahren, dass sie nicht alleine „schuld“ oder „gestört“ sind, sondern dass alle (Eltern, Familie, Lehrer und Erzieher) bei der Lösung der Probleme helfen. Systemische Therapie bezieht sich auf lösungs- und ressourcenorientierte Konzepte.
    Weitere Informationen: www.systemische-gesellschaft.de

  • EMDR und PiTT sind spezielle Therapiemethoden, die besonders zur Behandlung traumatischer Erlebnisse und daraus resultierender Störungen (z. B. Posttraumatischer Belastungsstörung) geeignet sind.
    Weitere Informationen: www.emdr-institut.de www.luise-reddemann.info (PiTT)

  • Musiktherapie beschäftigt sich mit dem therapeutischen Potenzial von Musik. Durch das gezielte Hören von bestimmter Musik oder das aktive Improvisieren am Instrument können hilfreiche therapeutische Prozesse gefördert und unterstützt werden.
    Weitere Informationen: www.musiktherapie.de